ARPM
Start Veranstaltungen Publikationen
Medien
rwu
ARPM  
      Filmverleih | Bibliothek | Geräteverleih
Medien- und Buchtipps

BibliothekKooperation im Religionsunterricht:
Chancen und Grenzen interreligiösen Lernen

Beiträge aus evangelischer, katholischer und islamischer Perspektive

Taschenbuch – 28. August 2017
von Mouhanad Khorchide, Rainer Möller, Clauß Peter Sajak

Unsere Gesellschaft ist bunt geworden, auch in religiöser Hinsicht. Wird es im Einwanderungsland Deutschland einmal normal sein, dass evangelische, katholische, orthodoxe Christen und sunnitische, schiitische Muslime und Aleviten und andere Religionsangehörige miteinander leben, voneinander wissen und sich begegnen ohne Aus- und Abgrenzungen, ohne Stigmatisierungen und Stereotypisierungen? Und: wie lernt man das? Das interreligiöse Lernen und der Erwerb von Pluralitätsfähigkeit sind gegenwärtig die zentralen Herausforderungen der Religionspädagogik in Theorie und Praxis. Dabei kommt zurzeit vor allem Fragen der Kooperation zwischen den unterschiedlichen Formen des Religionsunterrichts große Bedeutung zu. Was für die Kooperation zwischen evangelischem und katholischem Religionsunterricht in vielen Schulen schon längst Normalität ist, muss im Blick auf den sich gerade erst etablierenden islamischen Religionsunterricht noch durchbuchstabiert werden. Bei aller Wertschätzung der Notwendigkeit von interreligiöser Kooperation dürfen aber nicht die Schwierigkeiten, Grenzen und Stolpersteine übersehen werden, die sich mit diesem relativ neuen religionspädagogischen Projekt verbinden. In diesem Band werden darum sowohl strittige hermeneutische Fragen interreligiöser Bildung diskutiert wie didaktische und methodische Fallen problematisiert, die sich bei der Inszenierung interreligiösen Lernens ergeben können. Schließlich werden ausgewiesene Modelle interreligiösen Lernens und best-practice-Beispiele vorgestellt. Die Autorinnen und Autoren sind evangelische, katholische und islamische Religionspädagoginnen und -pädagogen, die die Kooperation zwischen den Konfessionen und Religionen grundsätzlich für sinnvoll erachten, aber jeweils spezifische Akzente setzen.

BibliothekDie Bilder sind frei
Luther und die Avantgarde - Religions- und kunstpädagogische Impulse

Ringbuch – 21. Juni 2017
von Eveline Valtink (Hrsg.), Andreas Mertin (Hrsg.)

Sonderveranstaltungen der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck , in dieser Funktion Projektbeauftragte für die Ausstellung "Luther und die Avantgarde" in Kassel. Sie war viele Jahre Studienleiterin an der Evangelischen Akademie Hofgeismar und dort u.a. zuständig für den Bereich Kunst und Kultur, danach Leiterin des Evangelischen Forums Kassel und mit verantwortlich für die evangelischen Ausstellungen im Kontext der documenta, anschließend Direktorin der Evangelischen Akademie Hofgeismar.

DVD0536DVD0536

Applaus für Felix
Ein Tag im Bundestag

Verfasser: Deutscher Bundestag
Deutschland, 2017
Umfang: 30 Min., F, Kurzspielfilm, Deutschland
Interessenkreis: ab 10 Jahren

Ein ganz normaler Vormittag in der 6b am Erich Kästner Gymnasium in Berlin: Gedankenverloren blätter Felix in seinem Geschichtsbuch. Sein Blick fällt auf ein Bild des Reichtsgsgebäudes in Berlin. Aber was ist das? Plötzlich findes sich Felix in Anzug und Krawatte auf dem Rücksitz einer Limosine wieder. Ihr Ziel: der Deutsche Bundestag. Völlig verrückt, von einem Augenblick zum anderen ist Felix ein Abgeordneter, mit eigenem Büro und Büroleiterin. Gemeinsam mit dem Saaldiener Herrn Renger erkundet Felix den Bundestag. Dabei erfährt Felix, was es heiß, ein Abgeordneter zu sein, wie Demokratie funktioniert und was es mit den merkwürdigen Schriftzeichen an den Wänden auf sich hat... Wenn nur nicht seine Büroleiterin Frau Gerstenmaier wäre, die Felix immer auf den Fersen ist und ihn vor eine große Herausforderung stellt.

BibliothekHandbuch Dialogorientierter Religionsunterricht
Grundlagen, Materialien und Methoden für integrierte Schulsysteme

Taschenbuch – 15. Februar 2016
von Christine Lehmann (Autor), Martin Schmidt-Kortenbusch (Autor)

Das in ökumenischer Zusammenarbeit entstandene Handbuch bietet Lehrkräften, ReferendarInnen und Studierenden Praxishilfen für den Religionsunterricht in integrierten Schulsystemen (Gesamtschule, Gemeinschaftsschule, Oberschule). Es liefert sowohl kompakte fachliche Informationen als auch konkrete Vorschläge, wie Religion in Unterricht und Schulleben dialogisch gestaltet werden kann.
Dialogischer Religionsunterricht meint einen Religionsunterricht, der Formen der Kooperation zwischen ev. und kath. Religionsunterricht entwickelt. Er bringt die unterschiedlichen religiösen und weltanschaulichen Vorstellungen miteinander ins Gespräch, um Dialogkompetenz anzubahnen. Er legt Wert auf einen konstruktiven Austausch und partielle Zusammenarbeit mit dem Fach Werte und Normen. Er macht erfahrbar, dass der christlichen Religion eine wichtige Bedeutung für das Selbst- und Weltverstehen zukommt. Didaktische Fragestellungen werden in Form von Gegenüberstellungen, Übersichten, Schaubildern oder Thesen bearbeitet. Vielfältigen Materialien und Methoden unterstützen ReligionslehrerInnen bei der Gestaltung eines dialogischen Religionsunterrichts in der inklusiven Schule.

DVD0528DVD0528

Storm und der verbotene Brief

Ein Spielfilm von Dennis Bots – Niederlande 2017
Laufzeit: 105 Minuten

In Antwerpen wird der 12-jährige Storm zur Zeit der Reformation in ein aufregendes Abenteuer verwickelt, als sein Vater Klaas den Auftrag erhält, in seiner Druckerei einen Brief von Martin Luther zu drucken. Es dauert nicht lange, da wird Klaas auf frischer Tat ertappt und Storms Leben über Nacht auf den Kopf gestellt. Er gerät zwischen die Fronten und flieht mit der Druckplatte des verbotenen Briefs. In einer schier ausweglosen Situation trifft er auf das Waisenmädchen Marieke, die in den Katakomben der Stadt lebt. In einer abenteuerlichen Reise gegen die Zeit versuchen sie gemeinsam, Storms Vater vor dem Scheiterhaufen zu bewahren. Aber wem kann Storm überhaupt noch vertrauen? Was als abenteuerliche Flucht begann, wird zu einem tapferen Kampf um die Freiheit.

Eignung: ab 10 Jahren, Sek I Klasse 5 bis 8, Konfirmandenunterricht, außerschulische Jugendbildung

DVD Video-Ebene: Film in 10 Kapiteln, 10 Zusatzfilme, Bildergalerie mit Standfotos, weitere Fotos zum Thema, 2 Audiodateien

DVD Rom-Ebene: Einführung ins Thema, Bezüge zu den Bildungsplänen, methodische Vorschläge für den Unterricht, 19 Unterrichtsmaterialien, 26 Infobögen, 37 Arbeitsblätter, Bildergalerie mit Standfotos, weitere Fotos zum Thema, 2 Audiodateien, das kleine ABC der Reformation, Zeitleiste der Reformation, kommentierte Medien- und Linktipps
Autor/in der Materialien: Friedemann Schuchardt

BibliothekMach die Bibel zu deinem Buch
Kreative Impulse für die Seele

Taschenbuch – 1. Februar 2017
von Johannes Goldenstein (Autor)

Die Bibel ist eines der meistverkauften Bücher der Welt. Doch oft bleibt sie ein Buch mit sieben Siegeln. Keine Zeit, im Alltagstrubel auch noch darüber nachzudenken. Dieses Kreativbuch lädt dazu ein, die Botschaft mitten ins eigene Leben zu holen: Jeweils zu einem biblischen Text gibt der Autor Impulse zum Kreativwerden. "Gibt es unter den Zehn Geboten eines, das du streichen würdest? Welches würdest du ergänzen?" oder "Bastle in Anlehnung an Psalm 23 'Du schenkst mir voll ein' aus dieser Buchseite einen Pappbecher, fülle ihn mit Wasser und schau, wie es überläuft. Wo bist du voll beschenkt?" Kleben, Zerreißen, Basteln, Zeichnen, Nachdenken, Träumen – alles ist erlaubt. Ein Kreativbuch, das Ihr Leben bereichern wird!

Der Kreativität freien Lauf lassen:
• Ein idealer Begleiter für kreative Bibel-Fans
• Zum Aus- und Weitermalen, zum Selbstschreiben und Fortschreiben
• Illustriert von Amelie Perssonternet

DVD0527DVD0527

Die Geschichte Gottes
mit Morgan Freeman

Verfasser: National Geographic
Umfang: 270 Min., F, Dokumentaion, USA
Interessenkreis: ab 12 Jahre

Die Beziehung zwischen Gott und Mensch gehört seit Jahrtausenden zu den Kernfragen der Geschichte. In dieser 6-teiligen Dokumentation (à 45 Minuten) begleiten wir Morgan Freeman auf der Suche nach Antworten.
Folge 1: Das Rätsel der Schöpfung
Folge 2: Wer ist Gott?
Folge 3: Unsere dunkle Seite
Folge 4: Die Kraft der Wunder
Folge 5: Das Ende der Welt
Folge 6: Im Jenseits

Schlagwörter: Gottesbild; GOTT; SCHÖPFUNG; Weltanschauung; Weltreligion; Jenseitsvorstellung; ENDZEIT; Wunder; Apokalypse

BibliothekWunder Sieh mich nicht an
Reihe Hanser

Taschenbuch – 1. Januar 2015
von Raquel J. Palacio (Autor), André Mumot (Übersetzer)

August ist zehn Jahre alt und lebt mit seinen Eltern und seiner Schwester Via in New York. August ist schlagfertig, witzig und sensibel. Eigentlich könnte also alles ganz normal sein in seinem Leben. Doch eines trennt August von seinen Altersgenossen: Sein Gesicht ist entstellt, und unzählige Operationen hat er schon über sich ergehen lassen müssen. Das ist auch der Grund, warum er noch nie auf einer öffentlichen Schule war und bisher zu Hause unterrichtet wurde. Das neue Jahr aber soll alles ändern. August wird in die fünfte Klasse der Bezirksschule gehen, und natürlich hat er Angst. Angst davor, angestarrt und ausgegrenzt zu werden. Doch August wäre nicht August, würde er nicht auch diese Herausforderung mit Bravour meistern!

Medienkatalog

MEDIENKATALOG der Bibliothek und Medienverleih
des Arbeitsbereichs Religionspädagogik und Medienpädagogik

- PDF-Anleitung zum Webkatalog -

WICHTIGER HINWEIS für öffentliche Vorführungen

Sollten Sie einen Filmabend planen, dann beachten Sie bitte, dass für die Filme, die Sie bei uns leihen, das Außenwerbeverbot gilt.
Das bedeutet, dass Sie weder im Internet, noch in einem Gemeindeblatt oder mit einem öffentlichen Aushang den Film bewerben dürfen.

Beispiel
FALSCH: ARPM zeigt am 31.10.2017: STORM und der verbotene Brief.
RICHTIG: ARPM zeigt am 31.10.2017 einen Film für Kinder und Jugendliche zum Thema "Reformation".

pf Öffnungszeiten
Bibliothek und Medien-/Geräteverleih

Montag bis Mittwoch*:
09.00 – 12.45 Uhr
13.15 – 17.00 Uhr

Donnerstag*:
09.00 – 12.45 Uhr
13.15 – 15.30 Uhr (nur Medien-/Geräteverleih)

Freitag*: nur Abholung von Vorbestellungen

* Nach vorheriger Absprache kann das Angebot auch zu anderen Zeiten genutzt werden.

- Geänderte Öffnungszeiten während der Schulferien -
pf Ansprechpartner

Nikolas Rust (Zimmer E.09) Telefon: 05331-802 510

Torben Hochfeld (Zimmer E.16) Telefon: 05331-802 514

pf Wir verleihen
  • Bücher und Lehrmaterialien
  • Video-Kurz- und Spielfilme
  • DVD-Filme
  • Materialkoffer
  • Beamer
  • Leinwände
  • CD/DVD-Abspieler
  • Verstärker-, Lautsprecher-Anlagen
  • Video-Kameras
pf Sammelschwerpunkt
  • Religionspädagogik
  • Medien zur religiösen Erziehung, zur Didaktik und Methodik des Religionsunterrichts
  • Medien zu unterrichtsrelevanten Themen
  • Unterrichtsmodelle und Materialien für allgemein- und berufsbildende Schulen
  • Arbeitshilfen für Konfirmandenunterricht, religiöse Elementarerziehung, Kinder- und Schulgottesdienste
pf Zielgruppe
  • Lehrerinnen und Lehrer aller Schulformen und -stufen
  • Studententinnen und Studenten der Religionspädagogik, Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärter, Referendarinnen und Referendare
  • Pfarrerinnen und Pfarrer, Vikarinnen und Vikare
  • haupt- und nebenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Gemeinden

pf Verleihbedingungen

1. Verleih
Alle audiovisuellen Medien (AV-Medien) aus dem Bestand des Arbeitsbereich für Religionspädagogik und Medienpädagogik werden nur im Bereich der Ev.-luth. Landeskirche in Braunschweig an Gemeinden, landeskirchliche Dienste, Religionslehrerinnen und -lehrer aller Schularten und Bildungseinrichtungen kostenlos verliehen.

Vermittelte Filme von Verlagen sowie einige Spielfilme sind kostenpflichtig.

Außerhalb der Landeskirche Braunschweig ist der Verleih aufgrund bindender Absprachen mit den Verleihstellen anderer Landeskirchen nicht möglich. Ein Verleih an Einzelpersonen findet nicht statt.

2. Bestellung
Bestellungen werden schriftlich, mündlich oder telefonisch angenommen.

3. Verleihzeiten
Die Verleihzeit richtet sich verbindlich nach den vereinbarten Terminen. Der Entleiher verpflichtet sich zur pünktlichen Rückgabe. Eine Verlängerung des vereinbarten Termins ist nur nach vorheriger Rücksprache mit uns möglich. Bei nicht vereinbarter Terminverlängerung müssen wir den Entleiher für alle hieraus entstehenden Kosten, auch für die Schadenersatzansprüche der Nachentleiherinnen/Nachentleiher, voll verantwortlich machen.

4. Abholung und Versand
Die Entleiherin/der Entleiher hat bei Übernahme sofort die Vollständigkeit der auf dem Lieferschein aufgeführten AV-Medien zu überprüfen und Differenzen unverzüglich zu melden. Ist ein AV-Medium wegen höherer Gewalt nicht verfügbar, besteht kein Anspruch auf Verleih. Der Versand von AV-Medien per Postpaket erfolgt unfrei. Die Rücklieferung an unsere Adresse muß frei erfolgen.

5. Rückgabe
Bei Filmkopien ist darauf zu achten, dass sie auf Kunststoffspulen gleicher Größe zurückgegeben werden.

6. Vorführungen
Die von uns verliehenen AV-Medien sind nur für nichtgewerbliche Vorführungen in Gemeinden, Bildungsveranstaltungen und Schulen bestimmt. Ohne besondere Vereinbarungen ist die Entleiherin/der Entleiher nicht berechtigt, das ausgeliehene Material an Dritte weiterzugehen. Für alle aus der Nichtbeachtung dieser Bedingungen entstehenden Schäden haftet die Entleiherin/der Entleiher. Unsere AV-Medien dürfen nur auf technisch einwandfreien Geräten vorgeführt werden. (Bei Filmgeräten ist auf die Sauberkeit im Filmkanal zu achten).

7. Beschädigung, Haftung, Schadenersatz
Die AV-Medien werden von uns in geprüftem Zustand ausgegeben. Schäden, die bei der Vorführung entstehen, sind bei der Rückgabe mündlich oder schriftlich zu melden. Für alle Filmkopien (Eigen- oder Fremdkopien, Spielfilme), die durch uns verliehen und vermittelt werden, besteht eine Filmkopienversicherung. Diese tritt nur bei Personen mit Filmvorführschein ein. Nicht zurückgesandte oder vertauschte Spulen, Filmdosen und Kartons werden zum Neupreis berechnet. Wer Texthefte durch Eintragungen verändert, muss die Kosten für die Ersatzbeschaffung übernehmen. Videokopien sind nicht versichert; bei Schäden oder Verlust haftet die Entleiherin/der Entleiher.

Start | Veranstaltungen | Publikationen | Medien | ARPM | Sitemap | Kontakt | Impressum

Aktualisierung: 14.09.2017
2001-2017 © Arbeitsbereich Religionspädagogik und Medienpädagogik
Ev.-luth. Landeskirche in Braunschweig
Programmierung und Grafik: Veronika Verenin

fb