ARPM
Start
Veranstaltungen
rwu
Publikationen Medien ARPM  
  Programm | SCHILF | Vokation | Schulseelsorge
Termine 2021

10.02. / 11.02.2021 Live-Online-Seminar

Weiterbildung Schulseelsorge – Braunschweiger Beitrag:
3. Modul: Persönlichkeit und Entwicklung, Seelsorge mit Einzelnen

Kooperationsveranstaltung mit dem Pastoralpsychologischen Dienst (PPD) der Ev.-luth. Landeskirche in Braunschweig

Der Braunschweigische Beitrag zur Schulseelsorge geht von einem professionellen und profilierten Verständnis von Seelsorge aus. Im Zentrum stehen bei uns die Entwicklung einer vertieften Wahrnehmung eigener und fremder Befindlichkeiten, die Fähigkeit zur seelsorglichen Kommunikation unter den Bedingungen der Schule, die Wahrnehmung und Respektierung eigener und fremder Grenzen, sowie die Fähigkeit, angemessen mit akuten Krisensituationen umzugehen, die Einzelne oder die ganze Schule betreffen.
Ziel der Weiterbildung ist die Professionalisierung der persönlichen Seelsorgekompetenz.
Themen des dritten Kurses: Charaktertypen, Übergangsobjekte, Übergangsraum, Entwicklungspsychologie.

Leitung:
Dagmar Reumke, Pastoralpsychologischer Dienst, Goslar
Mirko Gremse, Pastoralpsychologischer Dienst, Braunschweig
Heiko Lamprecht, ARPM

TN-Kreis: geschlossener Teilnehmerkreis

Termin: 10.02.2021 (16.00 – 19.00 Uhr) und 11.02.2021 (16.00 – 19.00 Uhr)

10.05. – 12.05.2021

Weiterbildung Schulseelsorge – Braunschweiger Beitrag:
4. Modul: Seelsorge im System Schule

Kooperationsveranstaltung mit dem Pastoralpsychologischen Dienst (PPD) der Ev.-luth. Landeskirche in Braunschweig

Themen: Gruppe, Gruppendynamik, Container Contained, Notfallseelsorge, Trauma

Der Braunschweigische Beitrag zur Schulseelsorge geht von einem professionellen und profilierten Verständnis von Seelsorge aus. Im Zentrum stehen bei uns die Entwicklung einer Sensibilität für die eigenen und fremden Befindlichkeiten, die Fähigkeit zur seelsorglichen Kommunikation unter den Bedingungen der Schule, die Wahrnehmung und Respektierung eigener und fremder Grenzen, sowie die Fähigkeit, angemessen mit akuten Krisensituationen umzugehen, die Einzelne oder die ganze Schule betreffen. Ziel der Weiterbildung ist die Professionalisierung der persönlichen Seelsorgekompetenz.
Im Vordergrund dieses Kurses steht die Arbeit in und mit Gruppen, sowie konkrete Situationen in der Schule, die von der Schulseelsorgerin/ dem Schulseelsorger gut bewältigt werden müssen, wie etwa individuelle und gemeinschaftliche Notfälle, Erfahrungen mit Tod, Trauer, Abschied und Trennung.

Leitung:
Dagmar Reumke, Pastoralpsychologischer Dienst, Goslar
Mirko Gremse, Pastoralpsychologischer Dienst, Braunschweig
Heiko Lamprecht, ARPM

TN-Kreis: geschlossener Teilnehmerkreis

Termin: 10.05. (15.00 Uhr) – 12.05.2021 (15.00 Uhr)

Tagungsort: Ev. Zentrum Kloster Drübeck

11.06.2021

Studientag Schulseelsorge
Gruppen und Gruppendynamik

Themen: "Gruppe" – Definition und Besonderheiten, Gruppenleitung, Dynamik in Gruppen, Arbeitsgruppen und Grundannahmegruppen nach Wilfried R. Bion

Mit der Ärztin und Psychoanalytikerin Dr. Diana Pflichthofer arbeiten wir an diesem Tag zum Thema Gruppe und Gruppen und den Phänomenen, die uns in Gruppen begegnen. Außerdem geht es darum, was eine gute Gruppenleitung ausmacht und wie man Arbeitsprozesse in Gruppen sicher steuert.

Leitung:
Dagmar Reumke, Pastoralpsychologischer Dienst, Goslar
Mirko Gremse, Pastoralpsychologischer Dienst, Braunschweig
Heiko Lamprecht, ARPM

Referentin: Dr. med. Diana Pflichthofer, Soltau

TN-Kreis: geschlossener Teilnehmerkreis

Termin: 11.06.2021 (09.30 – 15.30 Uhr)

Tagungsort: Theologisches Zentrum, Braunschweig

12.10. – 14.10.2021

Weiterbildung Schulseelsorge – Braunschweiger Beitrag:
5. Modul: Seelsorge im symbolischen und rituellen Kontext meines Glaubens

Themen: Symbol- und Ritualtheorie; Seelsorge mit Symbolen und Ritualen, persönliche Glaubensgeschichte, persönlichkeitsspezifisches Credo, Spiritualität

Zur Seelsorge gehört diese Auseinandersetzung mit zentralen Lebensthemen wie Schuld und Vergebung, Leben und Tod, Liebe und Hass, um Lebenssinn und Lebensdeutung. Symbole und Rituale können in den unterschiedlichsten Kontexten von Seelsorge Zugänge zu diesen großen Themen des Lebens und des Glaubens schaffen. Sie bieten Halt und Trost und können Menschen dabei helfen, neue Perspektiven zu finden und wieder handlungsfähig zu werden.
Neben eiNeben einer Einführung in tiefenpsychologische Symboltheorie und einer Beschäftigung mit Ritualen aus praktisch-theologischer Perspektive, geht es in diesem Kurs um biographische Zugänge zu Symbolen, die eigene Glaubensgeschichte, das "persönlichkeitsspezifische Credo" und eigene Zugänge zu Spiritualität.

Leitung:
Dagmar Reumke, Pastoralpsychologischer Dienst, Goslar
Mirko Gremse, Pastoralpsychologischer Dienst, Braunschweig
Heiko Lamprecht, ARPM

TN-Kreis: geschlossener Teilnehmerkreis

Termin: 12.10. (15.00 Uhr) – 14.10.2021 (15.00 Uhr)

Tagungsort: Ev. Zentrum Kloster Drübec

Vorschau 2022

 

SchulseelensorgeWeiterbildung Schulseelsorge –
Braunschweiger Beitrag

Der Trend zur Ganztagsschule hat dazu geführt, dass die Schule nicht mehr nur ein begrenzter Lernraum ist, sondern sich zu einem Lebensraum entwickelt hat. Demensprechend wirkt sich das, was für das Leben von Schülerinnen und Schülern sowie von Lehrkräften außerhalb der Schule bedeutsam ist, was es prägt und belastet, stärker als früher im Schulleben aus. Damit hat auch der Bedarf an lebensorientierender Beratung und Begleitung zugenommen.

Mit unserer Schulseelsorge-Weiterbildung möchten wir Lehrkräfte für diese Herausforderung fit machen.
Der Braunschweiger Beitrag zur Schulseelsorge ist ein tiefenpsychologisch orientiertes Weiterbildungsmodell, das sich bereits langjährig in unterschiedlichen Praxisbereichen kirchlicher Seelsorge bewährt hat.
Im Zentrum steht dabei die Entwicklung einer, der eigenen Persönlichkeit entsprechenden seelsorglichen Haltung, die es ermöglicht, angemessen auf unterschiedliche Menschen und Situationen eingehen zu können.

Ein zentraler Bestandteil der Weiterbildung ist dabei das miteinander und voneinander Lernen in der Gruppe der Kursteilnehmer/-innen. In ihrem Rahmen reflektieren die Teilnehmenden die eigene Person und ihre künftige Rolle als Schulseelsorger/-in, deren Aufgaben, Ziele und Grenzen sowie die konkrete praktische Arbeit im Schulalltag.
Die Teilnehmenden werden während und nach der Qualifikationsmaßnahme in zehn Einzelgesprächen mit erfahrenen Supervisor/-innen auf die Aufgaben als Schulseelsorger/-in vorbereitet. Im Anschluss an die Ausbildung besteht außerdem Gelegenheit zur Teilnahme an einer Fallbesprechungsgruppe (Balintgruppe), in der konkrete Erfahrungen in der Schulseelsorge besprochen und das eigene Verhalten in der seelsorglichen Rolle supervisorisch reflektiert wird.

Die Weiterbildung wird gemeinsam vom Arbeitsbereich Religionspädagogik und Medienpädagogik (ARPM) und dem Pastoralpsychologischen Dienst der Ev.-luth. Landeskirche in Braunschweig verantwortet und durchgeführt.

link Weitere Informationen (PDF-Flyer)...

Start | Veranstaltungen | Publikationen | Medien | ARPM | Sitemap | Kontakt | Impressum

Aktualisierung: 29.01.2021
2001-2020 © Arbeitsbereich Religionspädagogik und Medienpädagogik
Ev.-luth. Landeskirche in Braunschweig